10. August 2013

Kosten & Termine

Leider werden die Kosten für den Besuch beim Heilpraktiker nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Sie sind eine Investition in die eigene Gesundheit.

Aus rechtlichen Gründen darf ich keine pauschalen Aussagen zu Behandlungspreisen treffen.

Meinen Rechnungen zugrunde liegt die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GeBüH). Die Möglichkeit der Erstattung durch private Krankenversicherungen, Zusatzversicherungen und die Beihilfe ist also grundsätzlich gegeben.

Abrechnung

Abgerechnet wird über den PAS Dr. Hammerl. Dies hat für sie u.a. den Vorteil, dass Du Rechnungen unter Umständen auch zinslos und in Teilen begleichen kannst. Du bekommst per Post eine Rechnung für Deine Ersatzkasse und das Finanzamt, bei der Du die Aufwendungen für ihre Gesundheit unter bestimmten Umständen geltend machen kannst. Dein Steuerberater berät Dich diesbezüglich sicher gerne. Eine Bezahlung vor Ort mit EC- oder Kreditkarte ist grundsätzlich ebenfalls möglich.

Erstattung durch Versicherungen

Unterschiedliche Versicherungen erstatten Rechnungen unterschiedlich. Bitte habe Verständnis dafür, daß ich keine Versicherungsberatung leisten kann. Ich kann keine Erstattung oder Erstattungshöhe garantieren. Wende Dich diesbezüglich bitte an Deinen Versicherer.

Erstattung von Osteopathie

Viele gesetzliche Krankenkassen und deren Zusatzversicherungen erstatten zumindest anteilig Osteopathie. Auch hierzu gibt es unterschiedliche Regelungen. Ich bin Mitglied in der Berufsvereinigung heilkundlich praktizierter Osteopathie (hpO), was die zumindest anteilige Erstattungen meiner Rechnungen in der Regel qualifizieren sollte. Bitte kläre mit ihrer Krankenkasse im Vorfeld, ob eine Erstattung möglich ist. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich keine diesbezüglichen Anfragen ihrer Krankenkasse beantworten werde.

Solltest Du ein Rezept Deines Arztes für Manuelle Therapie, Osteopathie oder Physiotherapie haben, dann wende Dich bitte an einen Physiotherapeuten. In Oldenburg empfehle ich Cord Sander.

Keine Zwei-Klassen-Medizin

Falls Sie in schwierigen finanziellen Verhältnissen sein sollten, dann zahlen Sie, was Sie können. Ich behalte mir die Anforderung eines Nachweises (Studienbescheinigung, ALG II-Bezug, usw.) vor. Bitte sprich mich VOR der Terminvereinbarung an.

Terminvereinbarung und Terminabsage

Online-Terminvereinbarung: hier klicken, ein neues Fenster öffnet sich.

Termine ersparen Dir Wartezeiten. Diese Praxis ist eine Bestellpraxis, die Behandlungen erfolgen ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache. Bitte wähle die gemeinsam zu vereinbarenden Termine so, dass Du die Zeiten auch wirklich einhalten kannst. Solltest Du einen Behandlungstermin einmal nicht wahrnehmen können, vereinfachst Du mir die Planung, je früher Du mich telefonisch über Deine Absage informierst. Ich bitte Dich, den Aufnahmetermin rechtzeitig, also mindestens 48 Stunden vorher und Dienstagstermine am Freitag, abzusagen. Dadurch habe ich die Möglichkeit, die Terminlücke zuschließen. Natürlich werde ich Dich so früh wie möglich informieren, falls einmal eine Terminabsage durch mich erfolgen muss.
Auf Grundlage des §615 BGB stelle ich unentschuldigt nicht wahrgenommene oder nicht rechtzeitig abgesagte Termine privat in Rechnung, es sei denn, es trifft Dich an der Versäumung des Termins kein Verschulden (Notfall, Unfall usw). In allen Fällen trägst Du die Beweislast für eine pünktliche Absage. Die Höhe der Ausfallgebühr beträgt €120,00 – die dazugehörige Rechnung wird sieben Tage nach dem verpassten Termin an ein Abrechnungs- und Inkassounternehmen weitergeleitet. Durch die Terminvereinbarung stimmst Du dem zu.