10. August 2013

Kosten & Termine

Leider werden die Kosten für den Besuch beim Heilpraktiker nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Sie sind eine Investition in die eigene Gesundheit.

Aus rechtlichen Gründen darf ich keine pauschalen Aussagen zu Behandlungspreisen treffen.

Meinen Rechnungen zugrunde liegt die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GeBüH). Die Erstattung durch private Krankenversicherungen und die Beihilfe ist also grundsätzlich gegeben.

Abrechnung

Abgerechnet wird über die mediserv-Bank. Dies hat für sie u.a. den Vorteil, dass sie Rechnungen unter Umständen auch zinslos und in Teilen begleichen können. Sie bekommen per Post eine Rechnung für Ihre Ersatzkasse und das Finanzamt, bei der sie die Aufwendungen für ihre Gesundheit unter bestimmten Umständen geltend machen können. Ihr Steuerberater berät sie diesbezüglich gerne.

Erstattung durch Versicherungen

Unterschiedliche Versicherungen erstatten Rechnungen unterschiedlich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß ich keine Versicherungsberatung leisten kann. Ich kann keine Erstattung oder Erstattungshöhe garantieren. Wenden Sie sich diesbezüglich bitte an Ihren Versicherer.

Erstattung von Osteopathie

Viele gesetzliche Krankenkassen und deren Zusatzversicherungen erstatten zumindest anteilig Osteopathie. Auch hierzu gibt es unterschiedliche Regelungen. Ich bin Mitglied in der Berufsvereinigung heilkundlich praktizierter Osteopathie (hpO), der für Erstattungen in der Regel qualifiziert.

Auch für mich ist es unschön, mit diesen komplizierten Abrechnungsmodalitäten arbeiten zu müssen – dies ist allerdings ein politisches Problem. Sollten Sie dennoch Fragen wegen der Gebühren oder Ihrer Rechnung haben, dann sprechen Sie mich bitte einfach an.

Keine Zwei-Klassen-Medizin

Falls Sie in schwierigen finanziellen Verhältnissen sein sollten, dann zahlen Sie, was Sie können. Ich behalte mir die Anforderung eines Nachweises (Studienbescheinigung, ALG II-Bezug, usw.) vor. Bitte sprechen sie mich an.

Terminvereinbarung und Terminabsage

Ich nehme mir für sie pro Behandlung mindestens 30 Minuten Zeit. Für den Aufnahmetermin plane ich 90 Minuten ein. Sollten sie sich verspäten, dann rufen sie einfach eben durch.

Terminabsagen bitte nur telefonisch und bis spätestens 48h vor dem vereinbarten Termin, sonst wird der Termin voll in Rechnung gestellt.